FAQ für Projektträger_innen

Wie kann ich mich für den Heckentag anmelden?

Unter folgendem Link: https://heckentag.ch/23-2/

Wir freuen uns über deine Anmeldung!

Was ist die Rolle von Heckentag Schweiz am Heckentag?

Wir koordinieren den jährlichen Heckentag Ende Oktober und bringen Projektträger_innen und Helfer_innen zusammen, um gemeinsam in der ganzen Schweiz Wildhecken zu pflanzen und pflegen. Bei der Planung der Wildhecke unterstützen wir die Projektträger_innen mit Informationen. Heckentag Schweiz ist mit den Medien in Kontakt und stellt eine Medienmappe zur Verfügung. Schulklassen erhalten Unterlagen und Lehrmittel für die nachhaltige Integration in den Unterricht.

Welche Vorteile habe ich, wenn ich am Heckentag mitmache?

Als Projektträger_in suchen wir für dich Freiwillige oder eine Schulklasse als Unterstützung beim Pflanzen oder für andere Arbeiten. Beim Einkauf von Wildheckenpflanzen erhältst du bei einigen Forstbaumschulen Rabatt. Indem du am Heckentag mitmachst, trägst du dazu bei, Wildhecken und damit die Artenvielfalt in der ganzen Schweiz zu fördern und weitere Menschen dafür zu sensibilisieren.

Mit welchen Kosten muss ich für die Pflanzung einer Hecke rechnen? Wo kann ich Pflanzen bestellen?

Die Kosten pro Pflanze betragen je nach Art ca. 2.50 – 7 CHF, im 10er-Bund bestellt. Bei Bestellungen von Einzelpflanzen sind die Kosten etwas höher. Die Finanzierung der Pflanzen übernehmen die Projektträger_innen. Dazu kommen Kosten für das Werkzeug und die Verpflegung der Freiwilligen oder der Schulklasse am Heckentag selbst.

Einige Forstbaumschulen und Forstpflanzgärten gewähren als Kooperationspartner im Rahmen vom Heckentag einen Rabatt für den Einkauf der Pflanzen. Den Code erhältst du bei der Anmeldung.

Wie ist eine Wildhecke aufgebaut?

Eine wertvolle Wildhecke besteht aus unterschiedlichen einheimischen, an den Standort angepassten Sträuchern und einzelnen Bäumen mit Blüten, Früchten und Dornen. Die Hecke sollte mindestens 2 Reihen haben und von einem extensiven Krautsaum umgeben sein. Idealerweise sind 1/3 der Arten dornentragende Sträucher.

Was muss ich beim Pflanzen einer Hecke beachten?

Immer 3 gleiche Sträucher jeder Art werden im Dreiecksverband im Abstand von 1.5 x 2 m gepflanzt.

Die Pflanzen werden wurzelnackt geliefert. Die Wurzeln dürfen nicht austrocknen. Das Pflanzloch tief genug graben, damit die Wurzeln nicht gestaucht werden. Die Pflanzen für eine gewisse Zeit reichlich giessen und je nach Situation vor Wildverbiss schützen.

Wann benötigt meine Hecke Pflege?

Wildhecken sind nicht sehr pflegeintensiv. In den ersten Jahren müssen die Sträucher freigemäht werden. Wenn die oben aufgeführten Abstände und Hinweise eingehalten werden, braucht die frisch gepflanzte Wildhecke erst in ca. 8 Jahren den ersten Pflegeschnitt. Heckenpflege ist dann nötig, wenn die Artenzahl abnimmt und langsamwachsende von schnellwachsenden Arten verdrängt werden. Für Direktzahlungen muss die Hecke alle 8 Jahre gepflegt werden (max. 1/3 der Hecke auf einmal).

Wie bekomme ich als Landwirt_in für meine Hecke Direktzahlungen?

Qualitätskriterien für Direktzahlungen

Wo finde ich weitere Informationen?

Unter www.heckentag.ch/info sind viele hilfreiche Merkblätter und Webseiten verlinkt.

Bitte gleich teilen: